Sonntag, August 25, 2019

Neues aus der Gerüchteküche…

Ein Gerücht fliegt auch ohne Flügel, dass ist wohl die Annahme einiger Leute, die meinen welche in die Welt zu setzen. So dachte ich...

“Mein” Schwarzenbruck hat mehr Lastenräder

Schwarzenbruck und unsere Umwelt brauchen dringend Alternativen zu Fahrzeugen, die mit Benzin und Dieselkraftstoff betrieben werden. Eine gute Möglichkeit sind Lastenräder und Fahrradanhänger. Sie eignen...

Meinungsfreiheit

Am 06.06.2019 habe ich hier einen Artikel veröffentlicht, indem ich den Schwarzenbrucker Gemeinderat zu seiner einstimmigen Entscheidung gratuliert habe, die Privatperson Peter Weber nicht...

“Mein” Schwarzenbruck hat Freiraum für die Jugend

Mein Programm als Bürgermeister für die Kinder und Jugendlichen in Schwarzenbruck ist: Spielplätze: Der Zustand vieler Spielplätze im Ort ist in einem traurigen Zustand -...

Gratulation an die GRÜNEN zur Europawahl

Ein überragendes Ergebnis bei der Europawahl für die Grünen und ein trauriges stimmendes Desaster für die große, alte Volkspartei SPD. Ein klares Zeichen, dass...

Parteiloser Rubel will Rathauschef werden – Visionen für ein neues Schwarzenbruck

Mit leisen, später temperamentvolleren Klängen lud das Giftwood-Duo musikalisch zur Grünen-Veranstaltung ein, auf der Mario Rubel aus Gsteinach seine Visionen für ein neues Schwarzenbruck...

[Aus, Abfall, Amen] – Mario Rubel beim Kehrt wärd – Artikel im Boten

Laut Boten waren im Nürnberger Land ca. 2000 Helfer beim "Kehrt wärd" dabei. Die Notwendigkeit dieser Aktion zeigt sich in der Menge an Müll...

Kehrt wärd in Schwarzenbruck

Am Samstag, 06.04.2019, war die "Kehrt Wärd" Aktion der Gemeinde Schwarzenbruck. Mit dabei der freie Bürgermeisterkandidat Mario Rubel. Zusammen mit einem kleinen Team aus großen...

Fragen der Gemeinderätin und Fraktionsvorsitzenden Helga Schiel

Helga Schiel:      Lieber Mario, du hast dich entschlossen, bei den nächsten Bürgermeisterwahlen im März 2020 als parteifreier Kandidat anzutreten. Was treibt dich an, dich...

Was ich noch sagen wollte

Die Freiheit der Rede hat den Nachteil, dass immer wieder Dummes, Hässliches und Bösartiges gesagt wird. Wenn wir aber alles in allem nehmen, sind wir doch eher bereit, uns damit abzufinden, als sie abzuschaffen.

Winston Churchill

Skip to content